Sonderfahrzeuge Werksfuhrpark - Spedition

Schadstoffmobile

Werkstattentsorgung

Fertighaus-Transportsysteme

Gefahrgut-Transporter

Umleerfahrzeug - Seitenlader

Sattelanhänger Coil-Ultra-Light

Feuerwehr

Mobile Aktenvernichtung

Stapler-Anbaugeräte

weitere Fahrzeuge


 

Dünschede Fahrzeugbau

Dünschede Fahrzeugbau Sonderfahrzeugbau Meschede Schadstoffmobile Umweltmobil Umweltbrummi Sonderfahrzeuge Entsorgung Müllentsorgung

1954
Betriebsgründung durch Ernst Dünschede in Meschede-Löttmaringhausen in einer Werkstatt von ca. 100 m².
- Karosserie- und Fahrzeugbau aller Art
- Unfallreparaturen an PKW incl. Lackierung
- Instandsetzung LKW- und PKW-Anhänger
- Herstellung von PKW-Aufbauten für Kunden in der Region

1954 - 1970
Ständige Erweitung der Betriebsgebäude, soweit das auf dem beengten Grundstück möglich war.

1972
Verlagerung des Betriebes in das Gewerbegebiet Enste zwecks wesentlicher Erweiterung der Produktions- und Freiflächen auf ca. 1.000 m² Produktionsfläche und 10.000 m² Betriebsgelände.

1978
Umwandlung der Einzelfirma in eine GmbH & Co. KG.
Anteilseigner sind Ernst und Mathilde Dünschede sowie Barbara Dünschede.

1980
Eintritt von Barbara Dünschede nach Ingenieurstudium als Konstrukteur und zweiter Geschäftsführer.

1981 - 1985
Umstellung der Produktion: Aufgabe der PKW-Instandsetzung.
Entwicklung neuer Konzepte und systematische Weiterentwicklung für LKW-Aufbauten und Spezialanhänger.

1986
Aufbau der Abteilung "Entsorgungs- und Sonderfahrzeuge". In den folgenden Jahren nahmen die Entwicklung und Aktivitäten auf diesem Gebiet permanent zu. Der allgemeine Fahrzeugbau blieb dabei nicht unberücksichtigt. Zahlreiche Neuentwicklungen und Patente sprechen für sich.
Besonders auf dem Gebiet "Sammlung und Transport von Sonderabfällen" sowie "Müllbehälter-Umleer-Systeme". Beteiligung an Fachmessen ab 1983.

1990
Erweiterung des Betriebes auf 3.000 m² Produktionsfläche und 16.000 m² Betriebsgelände.

ab 1995
Ausbau vorhandener und Erschließung neuer Absatzmärkte durch gezielte Weiterentwicklung aber auch Neuentwicklung von Produkten.
Entsorgungswirtschaft: Stetiger Ausbau der Aktivitäten im Bereich der Entsorgungsfahrzeuge durch Entwicklung neuer Aufbau-Typen, neuer Ladegeräte und spezieller Anhänger. 
Fertighaus-Hersteller: Entwicklung von Glieder- und Sattelzugkombinationen mit Wechselplattformen für den Transport von Holzrahmen-Fertighäusern. 

1996
Der Gründer, Ernst Dünschede verstirbt im November. Barbara Dünschede übernimmt die alleinige Geschäftsführung.

ab 2000
Neuentwicklungen für Werksfuhrparks und Speditionen:
· Vario-Aufbauten mit Tragsäulen-Ladegestell
· Coil-Sattelanhänger "Ultra-Light"

ab 2008
Entwicklung von Systemen für die mobile Aktenvernichtung und die mobile Werkstatt-Entsorgung.

ab 2009
Erweiterung unseres Lieferprogramms um Fahrzeuge für die Feuerwehrlogistik, die neben den klassischen Lösch-, Rüst- und Leiterfahrzeugen zunehmend eingesetzt werden:
· Gerätewagen Logistik (GWL)
· Abrollbehälter für Transportzwecke oder als mobile Arbeitsräume (Werkstätten, Analytik)
· Wechsellader-Fahrzeuge WLF nach DIN 14505 – DIN 30722

zur Zeit
sind 30 Mitarbeiter im Unternehmen Dünschede Fahrzeugbau beschäftigt.
Wir sind ein aktiver und erfolgreicher Ausbildungsbetrieb im Karosserie- und Fahrzeugbau-Handwerk.
Geschäftsaktivitäten im gesamten Bundesgebiet und europäischem Ausland.

Desweiteren sind wir Servicepartner bzw. Kundendienst folgender Unternehmen:
   

BPW, Bergische Achsenfabrik, Wabco Bremsanlagen, Effer Ladekräne, Bär Cargolift Ladebordwand, MBB Palfinger, F.X. Meiller, Hiab Multilift, Partek Cargotec, Gigant, Doll, Atlas Ladekran
 
 

 

 

 

Wir sind Mitglied im Verband der Arbeitsgeräte- und Kommunalfahrzeug-Industrie e. V.

www.vak-ev.de

VAK (Verband der Arbeitsgeräte- und Kommunalfahrzeuge-Industrie)
Zeus Pate

 

 

 

 

 

 

Schadstoffmobil, Mobile Schadstoffsammlung, Problemstoffmobil, Problemstoff-Mobil, Problemmüllfahrzeug, Problemmüll-Fahrzeug, Problemabfall-Sammlung, Problemabfallsammlung, Umweltbrummi, Schadstoffcontainer, Schadstoff-Container, TRGS 520, Umweltcontain